Lobby pro Tier

Lobby pro Tier - MienenbŘttel

BŘrgerinitiative (BI) gegen Tierversuche

 

Inge Prestele

Salzstra▀e 22

21335 LŘneburg

 

info@lobby-pro-tier.de

 
 
 

Es gibt kein "Recht", mit

f├╝hlenden Wesen gef├╝hllos umzugehen.

 

Prof. Dr. Eugen Drewermann, Theologe und Psychotherapeut

Kein Tier verl├Ąsst das Tierversuchslabor in Mienenb├╝ttel lebend!

Das Tierversuchslabor des LPT (LPT - Laboratorium f├╝r Pharmakologie und Toxikologie) in Neu Wulmstorf - Mienenb├╝ttel, eines der gr├Â├čten Auftragslabors in Deutschland mit Hauptsitz in Hamburg - Neugraben, war Anlass zur Gr├╝ndung unserer B├╝rgerinitiative gegen Tierversuche "Lobby pro Tier - Mienenb├╝ttel" im Juni 2009. Zwischenzeitlich haben wir unseren Namenszusatz ge├Ąndert in "Initiative f├╝r tierversuchsfreie Forschung".

 

Wir h├Âren t├Ąglich das herzzerrei├čende Bellen hunderter Beagles aus den Zwingern* des Versuchslabors in Mienenb├╝ttel. Die Schreie der anderen Tiere bleiben verborgen hinter Mauern und Natodraht. Kein einziger Hund und keines der anderen zigtausend Tiere (von der Maus bis zum Affen) verl├Ą├čt dieses Tierversuchslabor lebend. Sie alle sterben entweder w├Ąhrend der langen qualvollen Versuche oder werden nach deren Ende get├Âtet und als Sonderabfall entsorgt!

 

* Beagle in den Zwingeranlagen des LPT-Tierversuchslabor in Mienenb├╝ttel auf┬á ┬╗YouTube - LPT Mienenb├╝ttel┬ź


Mit ÔÇ×├ärzte gegen Tierversuche e. V.ÔÇť haben wir seit Gr├╝ndung unserer Initiative einen kompetenten und starken Partner an unserer Seite. Mit regelm├Ą├čigen Mahnwachen, Aktionen, Veranstaltungen und intensiver Pressearbeit lenken wir die Aufmerksamkeit von ├ľffentlichkeit und Politik auf das LPT in Hamburg-Neugraben und Neu Wulmstorf-Mienenb├╝ttel und das Thema "Tierversuche".
B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen in Gemeinde/Landkreis und Landtag sowie die SPD Neu Wulmstorf konnten wir schnell als verl├Ąssliche Unterst├╝tzer gewinnen.

 

In Deutschland leiden und sterben j├Ąhrlich ├╝ber 2.997.152 ** Tiere in Tierversuchslaboren. Tierversuche sind grausam, unzuverl├Ąssig, t├Ąuschen eine falsche Sicherheit vor und k├Ânnen f├╝r den Menschen lebensgef├Ąhrlich sein. Tierversuche sind verschwendete ├Âffentliche Gelder und behindern den medizinischen Fortschritt. Tierversuche, die noch heute erlaubt und gesetzlich vorgeschrieben sind, m├╝ssen gesetzlich verboten werden. Eine Vielzahl hervorragender tierversuchsfreier Testmethoden wartet auf Anerkennung und Anwendung. Gleichzeitig muss die Entwicklung weiterer zuverl├Ąssiger Verfahren intensiv vorangetrieben und gef├Ârdert werden.

 

Wir lehnen Tierversuche aus moralischen, ethischen und aus medizinischen, wissenschaftlichen Gr├╝nden ab. Zur Abschaffung s├Ąmtlicher Tierversuche bedarf es entsprechender Gesetze, die Tierversuche verbieten und tierversuchsfreie Forschung f├Ârdern. Mit unserer Arbeit wollen wir in diesem Sinne einwirken auf ├ľffentlichkeit und politische Gremien.

 

**) www.bmel.de (Tierversuchsdaten 2013)

 

Helfen auch Sie, dieses Leid zu stoppen.


To top

02.04.2014

Reportagen zum LPT auf Deutschlandradio Kultur

Am Mittwoch, 2. April  2014, sendete Deutschlandradio Kultur 2 Reportagen über das Tierversuchslabor LPT in Hamburg-Neugraben und Neu Wulmstorf - Mienenbüttel

 

Reportage (ca. 7 Minuten) - Zum Nachh├Âren >>>

Mahnwache im Morgengrauen
Tiersch├╝tzer protestieren gegen Versuchslabor
Von Hartwig Tegeler und Petra Marchewka

Im Hamburger Stadtteil Neugraben liegt das Areal der Firma LPT, des Laboratoriums f├╝r Pharmakologie und Toxikologie, eine der gr├Â├čten bundesdeutschen Tierversuchsanstalten. Im Auftrag der Pharma- und Chemie-Industrie verbraucht das LPT M├Ąuse, Ratten, Kaninchen, Hunde, Katzen, Schweine, Fische, V├Âgel und Affen zu Tausenden. Mit restriktiver Informationspolitik und hohen Drahtz├Ąunen schirmt sich das Unternehmen von der Au├čenwelt ab, denn Tierversuche sind in der ├ľffentlichkeit stark umstritten. Dreimal pro Woche halten Tiersch├╝tzer dort eine Mahnwache ab. Sie kommen morgens ab viertel vor sechs, stellen Grablichter auf. Petra Marchewka und Hartwig Tegeler haben einen Morgen mit ihnen verbracht.

 

Reportage (ca. 20 Minuten) - Zum Nachh├Âren >>>

L├Ąnderreport

Wenn der Wind ung├╝nstig steht - Ist die Dorfidylle in Mienenb├╝ttel gest├Ârt
Von Petra Marchewka und Hartwig Tegeler

Bellende und jaulende Hunde. Ein normales Dorfger├Ąusch, geh├Ârt irgendwie dazu. Doch wenn der Wind das Ger├Ąusch in ein Dorf tr├Ągt und der von der benachbarten Tierversuchsanlage weht, dann ÔÇŽ machen diese und jene Geschichten die Runde. Keiner im Ort wei├č was Genaues, der Nato-Draht um das Gel├Ąnde verhindert jeglichen Einblick. Wie also umgehen mit dem Jaulen der Hunde? Wegh├Âren? Sch├Ânreden? Auf die Barrikaden gehen?

STOPPT TIERVERSUCHE

Lobby pro Tier ist offizieller Unterst├╝tzer der Europ├Ąischen B├╝rgerinitiative STOP VIVISECTION

 

DANKE f├╝r Eure Unterst├╝tzung!

Europ├Ąische B├╝rgerinitiative STOP VIVISECTION erfolgreich!

Jetzt ist die EU-Kommission aufgefordert zu handeln.

 

2013 riefen wir alle Tierfreunde auf, www.stopvivisection.eu/de per Unterschrift zu unterst├╝tzen. Die EU-Kommission soll die aktuelle Tierversuchsrichtlinie au├čer Kraft setzen und einen neuen Vorschlag vorlegen, der auf der Abschaffung aller Tierversuche beruht. Daf├╝r wurden bis zum 1. November 2013 europaweit 1 Million Unterschriften ben├Âtigt, in Deutschland allein 75.000.

Mit Unterst├╝tzung vieler engagierter Tierfreunde wurden alle verlangten Voraussetzungen erf├╝llt. Nun ist die EU-Kommission aufgefordert zu handeln.

 

Aktueller Stand der Unterschriften HIER >>>


Pressemitteilung zur Bewerbung der Europ├Ąischen B├╝rgerinitiative STOP VIVISECTION vom 21.09.2013

 

 

22.07.2012

Hugo Egon Balder

Hugo Egon Balder

 

Spontan bekundete Hugo Egon Balder, beliebter Moderator, Produzent, Musiker, Schauspieler und Kabarettist, seine Solidarit├Ąt, als er von den Tierversuchen, u. a. mit hunderten Beagle-Hunden, beim LPT Tierversuchslabor in Mienenb├╝ttel erfuhr.

G├╝nther Bloch -┬á renommierter Verhaltensforscher frei lebender W├Âlfe - Hamburg, 19. April 2010

Aktuelles von Lobby pro Tier

Unsinn Tierversuch

Quelle: Ärzte gegen Tierversuche e. V.

Ärzte gegen Tierversuche

Spendenkonto:

Ärzte gegen Tierversuche e. V.

Spardabank, BLZ 500 905 00, Kto. 951 731

IBAN: DE 305 009 050 000 00 951 731

BIC: GENODEF 1512

Stichwort: "Lobby pro Tier"